Have Fun, Play Minecraft! Spenden/-stand: http://minecracy.de/Spenden
Archiv - Welt 2 » Die Präfektur Hokubo (北房県)

Minecracy-Banner

#1

Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 18:44
von Storm | 258 Beiträge

Original: Freitag, 22. April 2011, 17:48 von mir

Dies ist der Thread für die derzeit in Bau befindliche

Präfektur Hokubo
北房県


Die Präfektur Hokubo liegt im Nordosten der derzeitigen Map und umfasst sowohl die Halbinsel Hokubo (bis zum Wüstenstreifen im Nordosten) als auch die Insel Kitahokubo (北北房). Während sich auf Kitahokubo ein Dorf, das von Gaijins (Bewohnern Talstadts) geründet wurde, befindet, entsteht derzeit im Südwesten des Festlandes der Präfektur der Hauptort Hokubo. Dort wird auch die Präfekturverwaltung entstehen, die neben dem Gouverneur (der bin ich) auch noch weitere Ämter umfassen wird. Der Rest der Präfektur besteht derzeit aus Wäldern, Wiesen und etwas Wüste.

Demnächst werde ich hier ein paar Gesetze und Bauvorschriften der Präfektur posten, die besonders für den Bau des Dorfes Hokubo wichtig sein werden. Bei Bauvorhaben innerhalb der Präfektur bitte vorher mich fragen!

Die Präfektur Hokubo freut sich über jeden Besucher.


蒔かぬ種は生えぬ。

zuletzt bearbeitet 05.06.2011 18:44 | nach oben springen

#2

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 18:54
von Fluggmann | 844 Beiträge

Mittlerweile hat Hokubo bzw. die "Präfektur" ja einige Probleme (okay, eines nur ;D) mit sich gezogen, die die Frage aufwerfen, ob es überhaupt zulässig ist, so ein großes Gebiet für sich zu reservieren.
Denn die Präfektur ist ja nicht gerade klein, wie man auf der Karte gut sieht.
Ursprünglich war der Server ja so, dass innerhalb des Tals sich abgesprochen werden musste, wenn was gebaut werden wollte - und das ist auch gut so, hat es doch dazu geführt, dass wir das Ganze wesentlich planvoller angegangen sind und es nicht in so einem hinterher leerstehenden Chaos endet wie auf dem alten Server.
Außerhalb des Dorfs, in einem gewissen Abstand, durfte man bauen, was und wo man wollte - wenn man nicht auf dem Grundstück eines anderen baut. Hokubo müsste also, damit Storm da Diktator spielen kann, als Grundstück gelten.
Kann so ein Riesenland als Grundstück gelten?
Angenommen, jeder würde das so machen, wie sähe dann die Karte aus bzw. wie stünden die Chancen, dass man noch unbesorgt irgendwo in der Pampa ein Projekt verfolgen kann?

Ja, auch Hokubo ist ein Projekt, ein Fischerdorf abseits vom Tal. Dagegen hab ich auch nix. Auch nix dagegen, dass dafür der Küstenstreifen bzw. noch etwas Hinterland beansprucht wird. Die ganze derzeitige Präfektur ist aber doch recht viel, und ich bezweifle, dass das alles mal bebaut wird.
Wenn doch, dann teile uns doch bitte mal deine Pläne mit, Storm.
Versteh mich nicht falsch, ich will dir da nix kaputt machen und hab auch eigentlich mit Hokubo nix am Hut, ich möchte nur Transparenz schaffen, damit solche Probleme in Zukunft nicht mehr auftreten.
Normalerweise läuft es so, dass man sich freut, dass da jemand mitbauen will, und das will ich nach Möglichkeit wiederherstellen, statt eines langwierigen Nachbarschaftsstreits.

Falls es jemand nicht mitbekommen hat - aktueller Anlass ist ein Dorf auf Kitahokubo, was Tulle hochgezogen hat. Dabei wusste er nicht, dass Kitahokubo laut Storm zur Präfektur gehört. Storm hat dann den Namen fürs Dorf (Kitahokubo) vorgeschrieben, was Tulle nicht wollte, er wollte das Dorf Lilybaeum nennen.
Das ist aber eigentlich auch grad egal und sollte hier nicht Gegenstand der Diskussion werden, das endet nur in sinnlosen Streits, die sich argumentativ im Kreis drehen.
Es geht mir mehr ums Prinzip.


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.
nach oben springen

#3

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 18:57
von Storm | 258 Beiträge

Original: Samstag, 23. April 2011, 18:53 von mir

Also,

die Präfektur Hokubo soll eine Landschaft im japanischen Stil werden. D.h. es wird nicht nur beim kleinen Fischerdorf Hokubo als Hauptort bleiben, ich plane auch weitere kleinere Dörfer auf dem Gebiet der Präfektur sowie einige Wege und auch ein paar "Sehenswürdigkeiten" wie Parks, Tempel, Schreine etc. Das ganze soll auf der Halbinsel der Präfektur entstehen. Kitahokubo hatte ich ursprünglich nicht in die Planungen miteinbezogen, ich fand aber, dass die Insel recht gut zur Präfektur passen würde. Ob Kitahokubo nun weiterhin zur Präfektur gehört und wie es jetzt mit dem Namen des Dorfes darauf aussieht, werde ich am besten mit Tullius besprechen, da er das Teil ja gebaut hat. Fürs erste jedenfalls ist der offizielle Name des Dorfes Kitahokubo, also wie der der Insel, und das Dorf untersteht der Präfekturverwaltung in Hokubo.

So, jetzt werd ich mal weiter terraformen und an Hokubo-mura (dem Hauptort) weiterarbeiten. Morgen oder so kümmer ich mich dann mal um die Gesetze und Vorschriften der Präfektur.


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#4

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 18:58
von Storm | 258 Beiträge

Original: Sonntag, 24. April 2011, 14:47 von mir

Wie die Präfekturverwaltung gestern Abend zusammen mit dem Gründer des ehemaligen Kitahokubo-mura, Tullius, beschlossen hat, gehört die Insel Kitahokubo ab sofort nicht mehr zur Präfektur Hokubo. Diese Unabhängigkeit wurde an eine Bedingung geknüpft: Die Insel heißt weiterhin offiziell Kitahokubo. Das darauf befindliche Dorf trägt nun den offiziellen Namen Lilybaeum, besitzt aber auch einen anerkannten Zweitnamen, die Bezeichnung von Seiten Hokuboc lautet nämlich nun Hagi. Ansonsten obliegen Entscheidungen und Beschlüsse zu Kitahokubo nun der Insel- und Dorfverwaltung, die derzeit Tulius besitzt.

Damit ist Kitahokubo inklusive Lilybaeum (Hagi) unabhängig.

- Präfekturverwaltung Hokubo, Gouverneur Storm -


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#5

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 18:59
von Fluggmann | 844 Beiträge

Ist jetzt auch in den Karten so verzeichnet.


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.
nach oben springen

#6

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:00
von Storm | 258 Beiträge

Original: Dienstag, 26. April 2011, 10:49 von mir

So, da ich es gestern mit Hilfe von Fluggs und Gobo endlich geschafft habe, das Terraformen abzuschließen, steht seit gestern Abend nun auch der Bahnhof von Hokubo. Er ist mit einer Wartebank und einer Werkbank ausgestattet und erfüllt daher alle notwendigen Voraussetzungen. Nun muss noch das Kraftwerk fertiggestellt werden, dann kann der Rest von Hokubo-mura gebaut werden. Deshalb werde ich heute Abend versuchen, die Bauvorschriften für die Präfektur Hokubo zu posten. Mal sehen, vielleicht mach ich demnächst auch eine kleine Karte von der Präfektur mit ihren genauen Grenzen sowie Planungen. Doch zunächst steht das Kraftwerk und dann das Dorf an. Helfer sind (besonders beim Kraftwerk) gerne gesehen!


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#7

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:01
von Storm | 258 Beiträge

Original: Dienstag, 26. April 2011, 18:36 von mir

So, da das Kraftwerk in Hokubo, betrieben von der Hokubo Electric Power Company (HEPCO), beinahe fertiggestellt ist und somit in Kürze zum Dorfbau übergegangen werden wird, ist es an der Zeit, ein paar Regeln für den Bau des Dorfs Hokubo-mura aufzustellen, damit das Dorf hinterher keine chaotische und hässliche Ansammlung von nicht zueinander passenden Häusern ist.

Bauvorschriften in der Präfektur Hokubo

1) Es sollte immer im japanischen Baustil oder zumindest in einem dem japanischen ähnelnden Baustil gebaut werden. Da Hokubo ein kleines, japanisches Fischerdorf darstellen soll, sollten auch Bauten in diesem Stil erfolgen.
2) Die erlaubten Materialien zum Bau von Gebäuden sind Holz (normale Stämme, Tannenstämme, verarbeitetes Holz) und weiße Wolle. Der Bau von Gebäuden aus Stein ist nicht erwünscht.
3) Die maximale Gebäudehöhe beträgt zwei Stockwerke plus Dach. Ausgenommen von dieser Regelung ist das Gebäude der Präfekturverwaltung.
4) Alle Gebäude müssen ein Spitzdach aus Holz besitzen. Der Grund dafür liegt bei 1).
5) Für jedes Gebäude, das im Dorf (und auf dem restlichen Präfekturgebiet) errichtet werden soll, sollte vorher von mir eine Genehmigung eingeholt werden, damit ich den Überblick behalten kann, was wo gebaut wird. Bei der Genehmigung von Gebäuden, die im Zentrum (am Marktplatz) des Dorfes entstehen, werde ich eventuell besonders verfahren.
6) Ich behalte mir das Recht vor, jederzeit Bauvorschriften zu ändern oder hinzuzufügen. Bei Missachtung dieser Bauvorschriften droht ein Gerichtsverfahren und der Abriss des Gebäudes.


Ich hoffe mal, jeder, der in der Präfektur etwas bauen möchte hält sich an diese Vorschriften. Sie mögen zwar etwas streng aussehen, sollen aber dafür sorgen, dass Hokubo später auch so aussieht, wie es geplant ist.

- Präfekturverwaltung Hokubo, Gouverneur Storm -


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#8

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:01
von Storm | 258 Beiträge

Original: Montag, 9. Mai 2011, 16:30 von mir

So,

mittlerweile ist der Bau an dem Präfekturhauptort Hokubo-mura schon ein Stück weit fortgeschritten. Bisher stehen mehrere Häuser, einige weitere (Müllentsorgung, Wollmanufakturfiliale) sind in Bau und andere (Bauholzdepots, Polizei) in Planung. Auch in Sachen Grenzmarkierung und Verkehr hat sich einiges getan: Die Präfektur besitzt seit kurzem nun eine volständig mit Fackeln markierte Landgrenze inklusive zwei Grenzübergänge, von denen einer bereits mit Hokubo-mura verbunden ist. Die hierzu gebaute Straße ist Teil der von mir geplanten Verbindung Hokubos mit dem Tal, die für U-Bahn-scheue Personen sowie Reisen mit Hund gedacht ist. Da diese Straße einen recht hohen Schaufel-, Gravel- und CS-Aufwand (letzteres für Treppen und Slabs) hat, wäre es nicht schlecht, wenn man mich unterstützen könnte. Doch bisher steht die Straße erstmal nicht im Vordergrund. Neben der Fertigstellung von Hokubo-mura sowie des Schreins oberhalb der Hauptstadt ist seit heute ein zweites Dorf in Planung.

Die Planung dieses zweiten Dorfes kam durch die Errichtung des Wikingerdorfes südöstlich der Präfektur zustande. Um mit den dortigen Bewohnern Handel betreiben zu können, plant die Präfekturverwaltung den Bau eines zweiten, kleineren Dorfes, das als Hafen für den Südosten der Präfektur fungieren soll. Dieses Dorf soll den Namen Sakaiminato tragen. Genaueres ist bisher nicht geplant, da das Dorf derzeit auch noch hinter einigen anderen Baumaßnahmen steht. Dennoch wird, wenn Hokubo-mura und der Zinnturm im Tal fertig sind, mit dem Bau Sakaiminatos angefangen. Damit entsteht dann das zweite Dorf der Präfektur Hokubo.

- Präfekturverwaltung Hokubo, Gouverneur Storm -


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#9

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:02
von Storm | 258 Beiträge

Original: Freitag, 20. Mai 2011, 23:22 von mir

Seit gestern bin ich mehr oder weniger alleine, was den Bau der Präfektur angeht. Aus einem kleinen Streit mit Fluggs um ein Portal und zwei Schilder wurde ein Konflikt, den er mit dem Abbrennen seines Hauses beendete, bevor er Hokubo verließ. Pia ist wenig später auch gefolgt und nun sind außer mir nur noch Gobo und tullius in Hokubo vertreten, und die sind beider derzeit nicht aktiv. Das Problem, wegen dem das Gemeinschaftsprojekt der Präfektur, das ich eigentlich geplant hatte, nun gescheitert ist, ist wohl, dass bisher angenommen wurde, innerhalb der Häuser herrsche eine komplette Freiheit. Doch dem ist nicht so. Wer des Haus baut, dem gehört es, und dennoch gelten außerhalb sowie innerhalb der eigenen vier Wände die Gesetze und Grundsätze der Präfektur. Ich betone nochmal: Die Präfektur Hokubo soll eine eigene kleine Welt werden, ein Teil der Map, in dem alles im Stil der Edo-Zeit in Japan gebaut wird. Und dieser Stil soll nicht vor Häuserwänden Halt machen, ich will keine Kulisse aufbauen. Bei der Einrichtung der Häuser war ich bisher nicht sehr streng (siehe Tullius' Haus in Hokubo), und daher ist es schade, dass man mich jetzt aufgrund eines kleinen Streites mit Fluggs (wie ich ihn oft mit ihm führe) als "Diktator" bezeichnet, der alles und jeden in Hokubo herumkommandiert und jede Freiheit nimmt. Ich muss nun mal ein paar Regeln durchsetzen, damit die Präfektur sich auch so entwickelt, wie sie es soll. Ich finde es schade, dass ich jetzt zwei Bewohner weniger in Hokubo habe und sehe auch ein, dass ich das zum Teil selbst zu verschulden habe, bin aber dennoch traurig darüber, dass das Gemeinschaftsprojekt Hokubo nicht funktioniert hat. Daher werde ich jetzt alleine weiterbauen, Helfer sind gerne willkommen, Leute, die nur Unordnung stiften, nicht.


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#10

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:03
von Fluggmann | 844 Beiträge

Frieden? :)

Die Wut is nu verraucht, denk ich mal.
Wenn du willst setz ich da wieder ne Manufaktur hin, allerdings nur ein- oder anderthalbstöckig und ohne Sprungtor im Keller, stattdessen im Keller nur das Übliche, was man als spartanische Wohnung braucht.


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.
nach oben springen

#11

RE: Die Präfektur Hokubo (北房県)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:04
von Storm | 258 Beiträge

Original: Samstag, 21. Mai 2011, 08:35 von mir

Fänd ich gut. Meinetwegen kannst du auch da ein Portal reinbauen, wenn man die Geräusche nicht oben hört. Die Schilder wären mir mittlerweile egal. Wichtig ist, dass Hokubo eine Manufaktur hat, und bis ich selbst eine bauen kann würde es wohl noch etwas dauern.


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen

#12

RE: Die Präfektur Hokubo (???)

in Archiv - Welt 2 05.06.2011 19:05
von Storm | 258 Beiträge

Original: Freitag, 3. Juni 2011, 20:02 von mir

So, heute gibt es zwei Dinge, die ich mitteilen möchte:

Im Hauptort Hokubo-mura sind noch ein paar Grundstücke frei. Außerdem steht ein neugebautes Haus (1-10) leer und kann genutzt werden. Wer also in Hokubo ein Haus möchte kann gerne vorbeikommen.
Ich habe beschlossen, im Zentrum der Präfektur eine kleine Stadt mit dem Nagareru-Texture-Pack (http://www.minecraftforum.net/topic/2627...eru-update-wip/) zu bauen. Wer sich diese Stadt später ansehen möchte sollte sie nicht ohne dieses Pack betreten, da aus den Tatamimatten und Reispapierwänden dann ein bunter Wollhaufen wird. Ich empfehle euch daher, wenn ihr die Stadt später mal ansehen wollt, Nagareru herunterzuladen.

Das wars dann auch schon fürs erste. Ich hoffe, dass die Präfektur weiterhin einige Besucher anlocken kann.

- Präfekturverwaltung Hokubo, Gouverneur Storm -


蒔かぬ種は生えぬ。

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MutantUnlimited
Forum Statistiken
Das Forum hat 829 Themen und 4954 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Storm