Have Fun, Play Minecraft! Spenden/-stand: http://minecracy.de/Spenden
RE: Schiffsbau - 3

Minecracy-Banner


#31

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 01:08
von Jeff • (alias Konata) | 43 Beiträge

"Also stellt eure Eigeninteressen nicht über die Entscheidung der Spielerschaft und akzeptiert das Abstimmungsergebnis."

Am Tag, wo ein Boot, welches doppelt so lang wie dein Haus ist, auf deinem gesamten Grundstück steht und erst 20 Meter weiter endet, wirst du diesen Standpunkt nicht mehr vertreten. Deine eigenen Argumentationen sind Haarspalterei, Spezis Standpunkt hingegen erklärte den (Un-)sinn der ganzen Sache. Der Bau wurde ja genehmigt, aber so gesehen nicht wo. Also könnte man es deinem Standpunkt nach auch an einem Berghang bauen.

zuletzt bearbeitet 23.10.2011 01:11 | nach oben springen

#32

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 01:08
von Sarsey | 90 Beiträge

Natürlich würde das Schiff an sich genehmigt (6x Ja, Hafen + 2x Ja, Strand gegen 7x nein), aber weder der eine Stellplatz (hafen 6x ja, 7x nein und 2x enthaltung), noch das andere(Strand 2x ja, 7x nein und 6x enthaltung).


zuletzt bearbeitet 23.10.2011 01:11 | nach oben springen

#33

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 01:45
von Tom | 146 Beiträge

Wisst ihr was, ich mache es euch einfach. Ich verlasse den MP. Alle Projekte werden mir hier kaputt gemacht und das selbst wenn ich sie schon Monate vorher angekündigt habe. Jedesmal, wenn ich Kompromisse eingegangen bin habe ich noch einen Arschtritt bekommen. Da kann ich mich lieber wieder einem anderen Server anschließen oder im Singleplayer bauen worauf ich Lust habe. Meine Sachen kann Pia haben.


nach oben springen

#34

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 12:28
von Jeff • (alias Konata) | 43 Beiträge

Goodnight, Sweet Prince.

nach oben springen

#35

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 12:42
von Tom | 146 Beiträge

Fassen wir meine Mitgliedschaft im MP mal zusammen:

Ich habe angefangen in Welt 2. Als ich anfing waren die meisten Spieler schon monatelang am Spielen. Ich suchte mir zunächst in der Hauptstadt einen Platz für mein Haus. Da ich bevorzugt auf Bergen baue, hatte ich großes Glück dort ein Grundstück auf einem Berg zu bekommen. Ich habe mir die Rohstoffe erarbeitet und mein Haus gebaut. Nachdem der Rohbau meines Hauses fertig war habe ich mein Gewächshaus gebaut und angefangen meinen Keller zu bauen. Soweit, so gut.

Da einige Spieler durch einen Bug in großem Maße Blöcke gecheatet haben wurde dann ein Neustart gefordert. Ich fand es zwar blöd alles aufzugeben, wobei mein Haus ja noch nichteinmal komplett fertig war. Allerdings musste dort ja jeder was aufgeben und viele Spieler mussten viel größere in mehreren Monaten aufgebaute Projekte opfern. Da es alle betraf dachte ich mir "Ok" und natürlich sah ich es auch als Chance in einer neuen Welt von Anfang an dabei zu sein.

Dann wurde eine Übergangswelt beschlossen, in der Cheaten erlaubt sein sollte. In dieser Welt habe ich als Test ein Gebäude mit ganz vielen Glowstones gebaut. Als das Gebäude größtenteils fertig war beschloss ich einen ganz besonderen Minenschacht zu bauen und habe dafür unter meinem Haus einen geraden Trichter in den Boden gebombt, der als Ausgangslage für meinen Minenschacht dienen sollte.

Durch einen Unfall mit der Rollback-Funktion wurde der gesamte Schacht wieder dicht gemacht und mein Haus wurde schwer beschädigt. Einer der Mitspieler fand es daraufhin auch noch witzig dort TNT-Türme mitten in mein Haus zu bauen. Nachdem die Schäden beseitigt waren begann ich erneut mit den Arbeiten für meinen Minenschacht und schuf einen neuen Trichter etwas weiter weg von der Siedlung. Als ich wenige Tage später wieder online kam um daran weiter zu arbeiten hatten mehrere Spieler dort die ganze Gegend mit TNT in die Luft gesprengt und meinen zweiten Ansatz für den geplanten Minenschacht zerstört.

Ich habe also den Minenschacht aufgegeben und mir weit weg von allen anderen einen Platz gesucht. Dort habe ich versucht eine kleine Yacht zu bauen, die ich später in Welt 3 als Wohnsitz (evtl. mit einer modernen Villa dazu) nachbauen wollte. Dieses Vorhaben habe ich damals auch mit Bildern ins Forum gepostet. Nachdem das Modell fürs Schiff fertig war, begann ich mit der Villa. Bevor ich die Villa fertigstellen konnte war quasi über Nacht ohne Umfrage oder Ankündigung die Übergangswelt beendet worden und eine neue Welt mit der damals neuen Minecraftversion gestartet worden. In dieser neuen Welt hatte ich nicht viel gemacht, weil schnell gesagt wurde, dass dies auch nur wieder eine kurze Übergangswelt werden wird.

Als Welt 3 gestartet wurde war ich nicht sofort dort. Als ich zum ersten Mal on kam hatten die meisten Leute schon ein Haus oder waren eines am bauen. Ich wollte am Hafen mein Schiff bauen, für das ich aber erstmal sehr sehr viel Wolle hätte sammeln müssen. Guideon sagte mir dann, dass ich erstmal ein normales Haus bauen müsse und, dass dies ja auch besser wäre, da ich ja sowieso erstmal die ganze Wolle sammeln müsste. Also suchte ich mir wieder einen hübschen Berg, der auch weit genug vom Zentrum weg, aber noch im Siedlungsgebiet war. Dort begann ich mit dem Bau meiner Bergresidenz. Der Bau dauerte sehr lange und war recht schwierig, doch schließlich hatte ich den Rohbau fertig. Als nächsten Schritt wollte ich die Einrichtung machen und meinen Garten mit dem Gewächshaus. Ich begann das Gelände dafür zu bearbeiten.

Dann wurde mit einer Ankündigung erst wenige Stunden zuvor eine Sitzung einberufen. Als ich von der Sitzung erfuhr, war ich bereits dabei seit über einer Stunde einen langen Film im Fernsehen zu gucken, den ich mir dann auch erstmal weiter ansah. Als ich mich dann wieder Minecraft zuwandte, war die erste Welt 3 schon gelöscht (komplett) und ein Neustart beschlossen. Wieder einmal alles weg, die ganze Arbeit umsonst und das Haus nichteinmal fertig gekriegt.

In der neuen Welt 3 wurde ein Platz für die Hauptstadt ausgewählt und ich habe mich schonmal nach einem Platz für meine Bergresidenz umgesehen, da ich ja wieder erst ein normales Haus bauen sollte. Ich fand auch einen wunderschönen Platz für meine Bergresidenz und begann schon mit Planungen, wie ich die bauen wollte. Als dann das endgültige Gebiet für die Siedlung festgelegt wurde, lag der Berg weit ausserhalb der Siedlungsgrenze. Und da beschlossen wurde, dass ausserhalb nichts gebaut werden darf musste ich mir etwas anderes suchen. Da garkein Berg im Gebiet der Siedlung lag war ich gezwungen ein normales Haus im Flachland zu bauen, worauf ich überhaupt keine Lust hatte.

Da ich die Bergresidenz nicht direkt bauen konnte, setzte ich sie auf meine Liste als zukünftiges Projekt (welches mir durch die kürzlich erfolgte Ernennung des Berges zum Minecracy-Welterbe unmöglich gemacht wurde) und suchte nach einem geeigneten Grundstück. Ich wählte um später auch nah am Schiff zu sein das Gebiet am Hafen. Genauer gesagt zwischen Hafen und Strand. Ich baute zunächst die Brücke zum NPC-Dorf und plante dann mein Haus. Da direkt daneben der Hafen gebaut werden sollte setzte ich mein Haus direkt an die Brücke und den Strand. Da hatte ich schon das Problem, dass ständig irgendwer Creeper bei mir hochgehen ließ. Auch einen, der meinen Chest mit all meinen Rohstoffen in die Luft sprengte. Als ich on kam war dort nur noch ein Krater, kein Chest, kein Inhalt, alles weg. Ich bekam etwas Hilfe durch Fluggs, Pia und Guid, musste aber trotzdem erstmal wieder die ganzen Rohstoffe neu beschaffen. Um weiteren Creeperexplosionen entgegen zu wirken holzte ich den ganzen Wald um mein Grundstück ab und leuchtete das Gelände aus. Dann begann ich mit dem Bau des Hauses weiter zu machen. Schon beim Bau gab es wieder Probleme mit Creeperschäden, die von den Spielern nicht repariert wurden und mehrfach hat jemand die Fackeln, die ich dort verteilt habe entfernt, wodurch wieder Mobs spawnten.

Dann kam Jeff ins Spiel, wählte als Grundstück das Gebiet neben mir, wo ich eigentlich dachte, dass dort noch der Hafen hin sollte. Ich hatte kein Problem damit, dachte mir, dass ich das Schiff dann halt ein paar Blöcke weiter weg an den Hafen baue und einigte mich mit Jeff nur auf die Grenze zwischen unseren Grundstücken, wo ich noch ein kleines Lager geplant hatte. Dass Jeff den Hafen baut erfuhr ich, als die Stege schon standen. Da der Hafen nun ziemlich klein war wollte ich mir schonmal einen Steg für mein Boot sichern, doch Jeff wollte mein Boot dort nicht haben. Da der Hafen ein Gemeinschaftsbereich ist und es hier nun eine Streitfrage gab, beschloss ich eine Umfrage dazu zu erstellen. Die einzige alternative Position für das Boot wäre der Strand gewesen. Das hätte allerdings nicht zu meinen Planungen gepasst, also Umbauten am Haus und auch großflächige Umbauten am Fluss und Strand bedeutet. Als ich dabei war die Umfrage zu erstellen kam Simstan an er wolle dort am Hafen ein Segelboot bauen. Jeff war einverstanden, doch ich sagte Simstan er solle warten, da ich die Umfrage erstelle. Dann war die Umfrage erstellt. Simstan wartete nicht und reservierte sich den Steg dort mit einem Schild ("Hier entsteht Simstans Segelboot"). Ich setzte ein Schild dazu mit "oder Toms Yacht". Mein Schild wurde einfach entfernt und wegen dem Schiff musste ich mir immer wieder anhören, wie blöd das doch aussieht, dass es nicht passen würde und so dumme Vorschläge ich solle es irgendwo mitten in die Pampa setzen. Hallo? Ich hatte das Monate vorher angekündigt, dass ich das Schiff als mein Haus bauen will. Ich bin immer wieder Kompromisse eingegangen und ich habe mir extra alles so ausgelegt, dass ich dort mein Schiff bauen kann. Was soll ich mit dem Schiff mitten in der Pampa oder in einem neuen "Dusk City"? Wozu habe ich den ganzen Scheiss dort gemacht, wenn ich das Schiff doch nicht bauen kann?

Die Umfrage dauerte an und sah für mich nicht gerade gut aus. Dann kam das Rathaus. Ich hatte dafür Vorschläge gemacht, kein anderer Spieler hat Vorschläge eingebracht und als dann einer meiner Vorschläge (wobei es mir um den Stil ging, nicht um einen Nachbau) ausgewählt wurde, musste ich mir anhören, was für einen Scheiss ich doch da ausgewählt hätte, dass das Ding viel zu gross und hässlich sei. Wieso hat denn dann niemand andere Vorschläge eingereicht?

Beschäftigt mit dem Rathaus dachte ich zunächst nicht mehr ans Schiff. Dann sah ich, dass ich mehr Stimmen für Ja, als für Nein habe, ging zum Steg und musste feststellen, dass mein Schild entfernt wurde. Da ich zuerst da war und die Umfrage für den Bau am Hafen ausging habe ich dann das Schild umgeändert und wieder hingeschrieben, dass dort meine Yacht gebaut werden soll.

Was folgte war, dass nun die Umfrage zerfleischt wird, die Leute mir das Projekt weiterhin kaputt machen wollen und das nur, weil sie das Umfrageergebnis nicht wahr haben wollen. Zudem hat Jeff sein Haus abgerissen, Ruinen stehen gelassen (gegen die Regeln), Bäume gepflanzt und alle Fackeln dort entfernt, damit dort auch schön Creeper und andere Mobs spawnen.

Hinzu kommt, dass es in den letzten Tagen mehrfach zu Beschädigungen an meinem Haus kam. Fensterscheiben wurden durch Jeff entfernt, irgendwer war in meinem Keller, bei dem "Zutritt verboten" gilt und hat einen Teil meines Kellers, der sich komplett unter meinem Grundstück befindet einfach zugemauert und die Brücke hat auch irgendein Spieler auseinandergenommen. Die Schäden dort sind eindeutig nicht durch Creeper oder Endermen verursacht.

Ich habe kein einziges Projekt, kein Haus, garnichts bisher richtig fertigstellen können. Meine geplanten Projekte wurden mir hier im MP immer wieder kaputt gemacht, selbst wenn ich sie Monate vorher ankündigte. Wenn ich Kompromisse eingegangen bin und Opfer gebracht habe, habe ich immer wieder einen Tritt in den Arsch dafür bekommen. Meine Sachen werden immer wieder beschädigt, zerstört oder ganz ausgelöscht. Einige Spieler verhalten sich absolut respektlos mir gegenüber und gegenüber meinen Sachen in Minecraft.
Daher sehe ich keinen Sinn hier weiter zu machen bei diesen Zuständen.


nach oben springen

#36

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 13:25
von Jeff • (alias Konata) | 43 Beiträge

Da ich vor meinem Aufenthalt hier nichts weiß, setze ich mich nur mit den Paragraphen auseinander die mir auch was angehen:

"Dann kam Jeff ins Spiel, wählte als Grundstück das Gebiet neben mir, wo ich eigentlich dachte, dass dort noch der Hafen hin sollte. Ich hatte kein Problem damit, dachte mir, dass ich das Schiff dann halt ein paar Blöcke weiter weg an den Hafen baue und einigte mich mit Jeff nur auf die Grenze zwischen unseren Grundstücken, wo ich noch ein kleines Lager geplant hatte." --> Dein Lager hab ich dann auch bauen lassen.

"Dass Jeff den Hafen baut erfuhr ich, als die Stege schon standen." --> Ja, da kann ich auch nichts für, oder?

"Da der Hafen nun ziemlich klein war wollte ich mir schonmal einen Steg für mein Boot sichern, doch Jeff wollte mein Boot dort nicht haben." --> Selbst wenn mein gesamtes Grundstück dem Hafen gehören würde, hätte deine Yacht zirka 85% der Anlegefläche eingenommen. Darüber hinaus hätte es stilistisch überhaupt nicht zum Hafen gepasst, und denk dran, ich habe die Stege extra an die angepasst, die du schon in deinem Grundstück konstruiert hattest.

"Da der Hafen nun ziemlich klein war wollte ich mir schonmal einen Steg für mein Boot sichern, doch Jeff wollte mein Boot dort nicht haben." --> Wie gesagt, es passt rein garnicht in den Hafen, im Gegensatz zu Simstans Segelboot, welches auch nicht nur ca. 10 mal kleiner war.

"Jeff war einverstanden, doch ich sagte Simstan er solle warten, da ich die Umfrage erstelle. Dann war die Umfrage erstellt. Simstan wartete nicht und reservierte sich den Steg dort mit einem Schild ("Hier entsteht Simstans Segelboot"). Ich setzte ein Schild dazu mit "oder Toms Yacht". Mein Schild wurde einfach entfernt und wegen dem Schiff musste ich mir immer wieder anhören, wie blöd das doch aussieht, dass es nicht passen würde und so dumme Vorschläge ich solle es irgendwo mitten in die Pampa setzen." --> Das ist so nicht ganz richtig. Nach deinem Schild, welches um genau zu sein "oder Toms Yacht ;p" beinhaltete, setzte ich ein Schild mit der Aufschrift "Den Umfragewerten nach nicht so schnell -Jeff :)", und dann kam noch irgendetwas von Simstan. Und du musstest es dir nicht wegen dem Schiff immer wieder anhören, das ist auch nicht richtig. Simstan hat den Vorschlag eines Wüstenwracks gemacht, und eine Mehrheit fand diesen Vorschlag ganz nett. Dann wurdest du ingame von Fluggs gefragt, was du davon hältst, du hast ganz trocken "garnichts" geantwortet und dich nicht mehr dazu geäußert. Und hey, eine Yacht mitten in einem beschaulichen Fischerhafen aus Holz kann einem doch egal sein, ist doch ihr Problem dass sie in Holz gebaut haben, nicht meins, lulz.

"Hallo? Ich hatte das Monate vorher angekündigt, dass ich das Schiff als mein Haus bauen will." --> Stuttgart 21 hat auch Jahre nach dessen Ankündigung lautstarke Argumente gegen den unpassenden Bau. :)


"Ich bin immer wieder Kompromisse eingegangen und ich habe mir extra alles so ausgelegt, dass ich dort mein Schiff bauen kann. Was soll ich mit dem Schiff mitten in der Pampa oder in einem neuen "Dusk City"? Wozu habe ich den ganzen Scheiss dort gemacht, wenn ich das Schiff doch nicht bauen kann?" --> In der Pampa würde es immerhin besser passen als im Hafen. In Dusk City noch mehr, wo liegt das Problem? Denkst du dass das Wasser vor dem Dorf allheilende Wirkung hat?

"Die Umfrage dauerte an und sah für mich nicht gerade gut aus. Dann kam das Rathaus. Ich hatte dafür Vorschläge gemacht, kein anderer Spieler hat Vorschläge eingebracht und als dann einer meiner Vorschläge (wobei es mir um den Stil ging, nicht um einen Nachbau) ausgewählt wurde, musste ich mir anhören, was für einen Scheiss ich doch da ausgewählt hätte, dass das Ding viel zu gross und hässlich sei. Wieso hat denn dann niemand andere Vorschläge eingereicht?" --> Als ich erfahren habe dass man noch Vorschläge einreichen darf habe ich einfach zu lange drauf gewartet. Und hey, ist ja nicht meine Schuld, dass das Rathaus doppelt so hoch wie der Leuchtturm ist, noch dazu stilistisch gesehen so sehr in die Dorfmitte passt wie deine Yacht in den Hafen und dass du dann ja selber sagen könntest, dass es dir eher um den Stil als um eine exakte Repräsentation geht.

"Beschäftigt mit dem Rathaus dachte ich zunächst nicht mehr ans Schiff. Dann sah ich, dass ich mehr Stimmen für Ja, als für Nein habe, ging zum Steg und musste feststellen, dass mein Schild entfernt wurde. Da ich zuerst da war und die Umfrage für den Bau am Hafen ausging habe ich dann das Schild umgeändert und wieder hingeschrieben, dass dort meine Yacht gebaut werden soll." --> Da meiner Logik nach die Umfrage negativ ausgefallen ist, und ich dieselbe Logik vertrete wie sie Spezi vor ein paar Posts vorzüglich erklärt hat, habe ich diese vierfache, zum Spammen anmutende Schildersetzerei abgebaut.

"Was folgte war, dass nun die Umfrage zerfleischt wird, die Leute mir das Projekt weiterhin kaputt machen wollen und das nur, weil sie das Umfrageergebnis nicht wahr haben wollen. Zudem hat Jeff sein Haus abgerissen, Ruinen stehen gelassen (gegen die Regeln), Bäume gepflanzt und alle Fackeln dort entfernt, damit dort auch schön Creeper und andere Mobs spawnen." --> Die Umfrage wird nicht zerfleischt. Wir leben in einer Demokratie. Ein Forum ist dazu gedacht zu diskutieren, nicht leise abzustimmen und nie wieder onzukommen. Wenn du das nicht verstehst, dann verstehst du den Sinn und Zweck eines Threadboards nicht. Ja, ich habe mein Haus abgerissen, wo liegt das Problem? Es ist schließlich immernoch mein Grundstück, oder? Die "Ruine" habe ich noch so stehen lassen, weil ich sie heute zuendeabbauen wollte. Siehe da, ich habe eine Stunde damit verbracht mein Haus abzubauen, da hatte ich es ja satt, da habe ich es auf heute verschoben. Problem, reality?
Einige Fackeln habe ich entfernt, weil ich die selber brauche. Aber alle habe ich schonmal nicht mitgenommen. Zudem kommt, dass es trotz allem immernoch mein Grundstück ist, und ich dort gerne Wildwuchs wachsen lassen kann, da ich keine Regel gefunden habe wo sowas explizit verboten wird. Und das Gebiet war vor meinem Erscheinen noch verwilderter, ich gebe nur der Natur zurück was ich ihr weggenommen habe. :)

"Hinzu kommt, dass es in den letzten Tagen mehrfach zu Beschädigungen an meinem Haus kam. Fensterscheiben wurden durch Jeff entfernt, irgendwer war in meinem Keller, bei dem "Zutritt verboten" gilt und hat einen Teil meines Kellers, der sich komplett unter meinem Grundstück befindet einfach zugemauert und die Brücke hat auch irgendein Spieler auseinandergenommen. Die Schäden dort sind eindeutig nicht durch Creeper oder Endermen verursacht." --> Also, Fenster habe ich meines Wissens nach nie zersplittert. Das im Keller war ich, weil ich zu weit zu dir gebaut habe und dann ehrlich gesagt nicht wusste, ob ich diesen Raum gebaut hatte oder nicht. Die Brücke war allen Anschein nach auch ich, obwohl ich dort keine Ahnung habe wie das nun passiert ist. Ach, und "Zutritt verboten"-Schilder kannte ich garnicht, beziehungsweise habe ich solche noch nie gesehen. Ich besuch dich ja nicht um mir deine Schilder anzusehen.

"Ich habe kein einziges Projekt, kein Haus, garnichts bisher richtig fertigstellen können. Meine geplanten Projekte wurden mir hier im MP immer wieder kaputt gemacht, selbst wenn ich sie Monate vorher ankündigte. Wenn ich Kompromisse eingegangen bin und Opfer gebracht habe, habe ich immer wieder einen Tritt in den Arsch dafür bekommen." --> Das passiert halt, da kann man nichts anderes sagen.

"Daher sehe ich keinen Sinn hier weiter zu machen bei diesen Zuständen." --> Mal ehrlich. Die Tatsache, dass du trotz diesen ganzen Rückschlägen immer weitergemacht hast, und immer wieder Mut hattest, um neu zu beginnen, zeigt, dass es dir im Inneren auch egal sein kann was passiert. Deswegen finde ich es eher schade, dass du jetzt aufgibst. Dass du trotz all dem noch die Zeit dazu aufbringst, einen längeren Text zu schreiben, zeigt, dass du auch nicht wirklich deinen Satz befürwortest. Dass du trotz all dem überhaupt noch die Mühe aufbringst, um alles klarzustellen, zeigt, dass es weder dir noch jedem anderen was bringen würde, abzuhauen. Und hey, ich habe mein Haus eher deswegen abgebaut, weil ich nicht stören will, als dass ich dich nerven will. Weil, weißt du, wenn etwas vor deinem Haus steht, und du deshalb nichtmal das Meer sehen kannst, obwohl es 3 Meter von dir entfernt liegt, dann hast du auch keine Lust mehr dort zu leben, oder? Denk mal darüber nach, ich ziehe dort jedenfalls weg.

nach oben springen

#37

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 16:35
von Fluggmann | 851 Beiträge

Jeff, dein Post ist mal wieder ein Paradebeispiel für die Respektlosigkeit, die Tom angesprochen hat. Und wenn du die Unhöflichkeit und Trollerei nicht unterlässt, werde ich technische Maßnahmen ergreifen, damit die anderen Forenmitglieder nicht mehr belästigt werden.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Was ich an dieser Abstimmungszerfleischung zum Kotzen finde, ist, dass ich bereits vor ziemlich genau einem Monat das Problem, was hier gerade auftaucht, erkannt und angesprochen habe. Zusammen mit einigen anderen Problemstellungen habe ich dann einen Thread aufgemacht, der dazu dienen sollte, dass Vorschläge eingebracht werden können. Danach, so hatte ich mir das gedacht, hätte man drüber abstimmen können.

Wer es mir nicht glaubt, klicke bitte hier.

Blöderweise hat sich nur Tulle ernsthaft dazu gemeldet und ausführlich dargelegt, was er von den Problemen hält; Gobo hat auch halbherzig was dazu geschrieben.
Ansonsten - tote Hose. Ich dachte mir, dass alle mit dem einverstanden sind, was Tulle schrieb, da es auch sehr sinnvoll begründet war etc.

Dann kam diese Abstimmung hier, wo exakt das Problem b) auftrat, und alle, die gegen das Schiff waren, haben das als Sprungbrett genutzt, um das Abstimmungsergebnis anzufechten.

Aber wenn das Problem noch relativ abstrakt ist, besteht selbstverständlich absolutes Desinteresse, immerhin muss man ein paar Gehirnlappen anstrengen, um sich in die Problematiken hineinzudenken und sogar noch eine selbstständige Meinung dazu zu entwickeln. Und dann muss diese sogar noch ins Forum getippt werden.
Da ist es natürlich sehr viel einfacher, bei einer echten Abstimmung herumzumeckern, da muss man ja nur plakativ sich den anderen anschließen.

Meine Güte, wie mich diese Einstellung ankotzt.


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.
zuletzt bearbeitet 23.10.2011 16:37 | nach oben springen

#38

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 18:52
von Sevi | 154 Beiträge

Ich versteh nicht ganz, wo das Problem liegt und wieso das Schiff nicht soll gebaut werden dürfen.
Der Fall ist doch klar:
Die Spielerschaft hat sich ganz eindeutig für den Bau des Schiffes ausgesprochen. Es gab 6 Nein-Stimmen und 8 Ja-Stimmen, was heisst, dass die Spieler, welche gegen einen Bau sind, die Minderheit darstellen.

Für mich gibt es da überhaupt nichts mehr zu diskutieren, den Wahlgewinn von Tom abzustreiten zeugt für mich von purem Egoismus und Ignoranz.

nach oben springen

#39

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 23.10.2011 19:41
von Pia | 208 Beiträge

Bzgl. des Schiffbaus steht das Ergebnis fest, ein Ja, für den Bau am Hafen. So schnell wird es dort ja auch nicht gebaut werden. Schliesslich muss Tom auch erstmal das Material dafür zusammen kriegen.

Bzgl. des anderen Themas hier in dem Thread sei gesagt, dass eine Lösung gefunden wurde und Tom im Spiel bleibt. Damit sollte dieses Thema auch abgehakt werden.


Auch Creeper lieben pinke Schafe!

nach oben springen

#40

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 24.10.2011 03:06
von Spezi | 173 Beiträge

Also kommt Leute, wie hier Umfrageergebnisse ausgelegt werden, kann doch wohl nicht euer Ernst sein.

Ersteinmal kann ich Fluggs nur zustimmen. Und es ist ganz klar, dass wir für dieses systemische Problem eine Lösung brauchen. Und nur weil Tom jetzt bleibt und manche sich nicht streiten oder damit beschäftigen mögen, haben wir keine dauerhaft Lösung davon. Und wir brauchen eine Lösung, denn sonst wird uns diese Problem früher oder später wieder heimsuchen. Genauso wie Fluggs es vorhergesehen hat.

Wie werden denn hier momentan knappe Umfrageergebnisse ausgelegt? Danach, wer gerade am lautesten schreit, wie es ausgelegt werden soll? Das ist doch absurd. Und es untergräbt nur unser demokratisches Miteinander.

Da einigen offenbar noch nicht ausreicht, dass ich mit dem gleichen Argumentationssystem das gegenteile Ergebnis begründen konnte, gebe ich euch noch ein Beispiel: In der Gemeinde Buxtehude stehen 3 Bürgermeisterkandidaten zur Wahl: Herr Schwarz (CDU - 7 Stimmen), Herr Rot (SPD - 6 Stimmen), Herr Dunkel (Linke - 2 Stimmen). Wer hat gewonnen? Etwa Herr Rot, weil ja das "linke Lager" mit 8 Stimmen insgesamt die Mehrheit hat? Genauso wäre es nach eurer Argumentation.

Desweiteren möchte in anführen, dass bei der Umfrage zur Amtszeit das Endergebnis nun genau gegenteilig ermittelt wurde als hier. Da haben wir nämlich 10 Stimmen für eine Befristung und 6 Stimmen für Wahl auf Lebenszeit. Eurer Argumentation aus diesem Thread nach sind das als 10 Ja-Stimmen gegen 6 Nein-Stimmen und damit eine Befristung. Offiziell verkündetes Ergebnis ist aber die Wahl auf Lebenszeit.

Wir können doch nicht bei zwei Umfragen zwei völlig Unterschiedliche Auslegungen anwenden! Wozu stimmen wir denn da überhaupt ab?!


Ich weise ausdrücklich darauf hin, das es hier um eine systemische Frage/einen systemischen Fehler geht.
Und das wir genau diese diskutieren und diesen Fehler ausmerzen müssen, damit wir hier valide Mehrheiten haben. Das nützt uns allen, weil dann keiner mehr meckern kann. Mit einem falschen System aber, das nach Lust und Laune ausgelegt werden kann und ausgelegt wird, kommen wir nicht mehr weiter. Es fiel bisher eben nicht auf, weil es oft (erfreulicherweise) recht klare Mehrheiten gibt oder anderes als belanglos betrachtet wird. Jetzt aber sollte uns allen klar sein, dass wir dabei etwas ändern müssen.
Ich weise desweiteren darauf hin, dass das gegen niemanden hier geht. Tom ist in diesem Fall leider der Pechvogel, aber die von mir hervorgebrachte Diskussion geht damit in keinem Fall gegen Tom.

Desweiteren helfen uns hier bestimmte Äußerungen leider nicht weiter. Und wie bald das Schiff überhaupt gebaut wird/werden kann ist auch völlig irrelvant.
Also lasst uns bitte sachlich eine generelle Lösung finden, dann haben wir nur noch valide Ergebnisse und es kann niemand zu Recht Ergebnisse beklagen. Das sollte doch möglich sein ;)

Ich hoffe, ich habe mich nicht zu oft wiederholt und meine "Message" ist angekommen. :)


Paradise City... - it's alive!

nach oben springen

#41

RE: Schiffsbau

in Baugenehmigungen 24.10.2011 10:09
von Pia | 208 Beiträge

Wir sollten die Diskussion hierhin verschieben: Umfragenregelungen


Auch Creeper lieben pinke Schafe!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BehindTheBl0ck
Forum Statistiken
Das Forum hat 854 Themen und 5037 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
isii94, Storm